Montag, 24. August 2015

[Rezension] After Forever

Dieser Post könnte gegebenenfalls Spoiler beinhalten!







Titel: After Forever
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Seitenzahl:  576 Seiten
Preis: 12,99€
Sprache: Deutsch 






Inhalt

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …
(Quelle: Klappentext)


Inhalte der Geschichte

Schon zum Beginn des Buches wird geklärt, was es mit dem Ende des dritten Bandes auf sich hat. 
Und wie konnte es anders sein - Tessa und Hardin streiten sich das ganze Buch über. Das ist ja nicht wirklich neu, aber was neu ist, sind die Zeitsprünge zum Ende des Buches hin, wo man Tessa und Hardin als Eltern erlebt. Jedoch erschließt sich mir dieser Zusammenhang nicht, da ich die Zukunft als verwirrend empfinde. Am Ende scheint alles zu perfekt, aber die After Bücher sind teilweise bittere Wahrheit und daher kam es mir ziemlich unwirklich vor. 

Cover

Die deutschen Cover gefallen mir sehr und alle vier Bände harmonieren schön miteinander.


Fazit

Schon zum Inhalt kann man nicht viel sagen und zu meiner Meinung erst recht. Ein nicht wirklich gelungenes Buch. Auch etwas enttäuschend, da man sich immer auf das nächste Buch gefreut hat und dieses nichts Neues aufwies.


3 von 5 Herzen

Danke an Randomhouse und den Heyne Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte :)

Keine Kommentare: