Montag, 24. August 2015

[Rezension] Die Schatten von London - In Memoriam

Dieser Post könnte gegebenenfalls Spoiler beinhalten!




Autor: Maureen Johnson
Verlag: cbt Verlag
Seitenzahl:  384 Seiten
Preis: 13,99€
Sprache: Deutsch 






Inhalt

Nachdem Rory den Jack-the-Ripper-Doppelgänger in einem finalen Kampf vernichtet hat, ist sie selbst zu einem menschlichen Terminus geworden. Sie hat nun die zweifelhafte Gabe, Geister durch bloße Berührung eliminieren zu können. Genau das macht sie unendlich wertvoll für die Shades – die Internationale Sondereinheit von Geisterjägern. Denn eine neue Serie von mysterösen Mordfällen versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Und diese neuen Fälle sind tatsächlich noch wahnsinniger als die Ripper-Morde. Rory erkennt schnell: Wahnsinnige Zeiten verlangen wahnsinnige Lösungen. Aber wird sie die Shades von ihren Methoden überzeugen können? 
(Quelle: Klappentext)


Inhalte der Geschichte

Der zweite Fall für Rory verlangt viel von ihr und den Shades ab. Auf die Schule und den Stoff kann sie sich kaum konzentrieren und besucht lieber eine Psychiaterin, die gar nicht so nett ist, wie sie zu scheinen mag. Rory wird in einen schweren Fall verstrickt und muss sich neuen Feinden stellen.
Natürlich darf ein Cliffhanger nicht fehlen und umso mehr freue ich mich auf den dritten Band.
Der Schreibstil von Maureen Johnson ist sehr humorvoll und passt sich der jungen Rory an. Dadurch lässt sich das Buch in einem Rutsch durchlesen und ab und an muss man schmunzeln.


Cover

Das Cover ist passend zu London gewählt, da die Stadt für ihr tristes Regenwetter bekannt ist.
Was mich leider stört, ist der Buchrücken, der nicht zum vorherigen passt.


Fazit

Ein sehr gutes Buch, welches mich unterhalten hat und auf dessen Folgeband ich schon gespannt bin.


4 von 5 Herzen 

Danke an Randomhouse und den cbt Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte :)


Keine Kommentare: